sonnen-regenschutz markisen

mm „Imperial“ Markisen

Rundum sicher, rundum sauber – eine mm Markise.

mm-imperial-markisemm „Imperial“, die geschlossene Hülsen Markisee mit 30 Jahren Garantie auf Konstruktion, 10 Jahren Garantie auf Tuch und 20 Jahre auf den Tenara Nähfaden. (Während der Garantiezeit keine Anfahrts- und Lohnkosten.)

  • Konstruktionsteile aus stranggepresstem Aluminium.
  • Armteile und Armhalter aus „stahlfesten“ Aluminium-Schmiedeteilen.
  • Kraftumlenkung über wartungsfreie Flyer-Maschinenbaukette.
  • Stabilste, patentierte, 120 mm breite Vier- lochkonsole mit angeflanschtem Armträger für höchste Beanspruchung.
  • Formschönes Ausfallprofil mit integrierter und wartungsfreier – patentierter Verschluss- mechanik.

Das Markisentuch ist komplett von der Aluminiumhülse umschlossen. Ein Verschmutzen des Tuches ist deshalb ausgeschlossen.

Sehr kleine Hülsenausmaße: nur ca. 13,5 x 25 cm. Mechanik komplett pulverbeschichtet. Ohne Aufpreis wahlweise in weiß RAL 9010 oder braun RAL 8019.

Markisentuch scotchgard- / teflon- beschichtet.

Maximale Größe bei durchgehendem Tuch 30 m Länge und 4,5 m Ausfall.

Die perfekte Sonnenschutz – und ideale Regenschutzmarkise(empfohlener Neigungswinkel mindestens 14°).

Abbildung AluminiumhülseDie umschließende Aluminiumhülse verhindert das Anschmutzen des Markisentuches, und die hochwertige Mechanik wird vor Umwelt- und Witterungseinflüssen geschützt.Abbildung Markisenvergleich1

 

Handelsübliche Markisenkonstruktion mit Schutzdach (Überdachungen). Durch den Spalt zwischen Schutzdach und Markisen entsteht die Schmutzrandbildung.

Da der Volant das ganze Jahr eingezogen bleibt, verschmutzt auch dieser sehr schnell.

mm „Imperial“ Äußere Sicherheit – Safety first

Bei der Entwicklung und Konstruktion unserer Markisen standen die Themen „äußere Sicherheit“ und „extreme Stabilität“ ganz im Vordergrund.

Sicher, es hätte einfachere, billigere Lösungen gegeben. Aber was nützt es Ihnen, wenn der erste starke Windstoß die Markise aus der Verankerung reißt.

Armträger und Konsole der mm„Imperial“. Stabilität und Sicherheit, die man sieht.

123 x 150 x 150 mm groß, 3,0 kg schwer und eine Eckverstärkung mit 36 mm. Das sind die technischen Daten der mm Konsole mit Armträger.

Mit jeweils vier Befestigungspunkten halten sie die „Imperial“ bombenfest.
Extrem belastbar: Die mm Gelenkarme.

Gelenkarme sind mit die wichtigsten Bauteile einer Markise. Sie fahren das Markisentuch ein und aus, spannen das Tuch und haben die gesamte Windbelastung zu tragen.

Wie viel ein einziger 300 cm mmGelenkarm ohne Bruch aushält, lässt sich an einem ganz einfachen Beispiel darstellen:

In waagerechter Stellung kann ein mmGelenkarm an seiner äußersten Stelle mit der dreifachen, vom TÜV vorgeschriebenen Last belastet werden, ohne dass dieser zu Bruch geht.

Das bedeutet jeder mm Gelenkarm ist mit über 114 kg belastbar. (TÜV-Vorgabe bei 600 x 300 cm = ca. 32 kg). Deswegen ist unser Vordach auch so stabil.

mm „Imperial“ Innere Werte – Technisches Innenleben

Obwohl auf den ersten Blick nicht sofort erkennbar, besitzen auch Markisen ein technisches Innenleben, das für die einwandfreie Funktion verantwortlich ist.

Auch bei diesen „inneren Werten“ machen wir in Bezug auf Stabilität, Sicherheit und Qualität des Materials keine Kompromisse.

Die Kraftübertragung zum Beispiel erfolgtüber eine Kettenumlenkung. D. h. im Mittelgelenk der Markise befindet sich kein Stahlseil, sondern eine massive,wartungsfreie Flyer-Maschinenbaukette.

Solche Flyerketten sind normalerweise nur bei extrem hohen Beanspruchungen im Maschinenbau im Einsatz (z.B. Gabelstapler, Werkzeug, Werkzeugmaschinen).

Mit den Stahlfedern ist die Flyerkette kardanisch mit einer Gewindestange verbunden.

Die Armgelenke selbst sind aus extrem belastbaren, stahlfesten Aluminium-Schmiedeteilen, wie sie zum Beispiel auch bei Flugzeug-Fahrwerken zum Einsatz kommen.

Die Vorteile gegenüber den billigeren Alu-Gussteilen sind eindeutig: Weitaus stabiler und bruchsicherer. Vorallem die Gefährdung durch Lunkerbildung (Luftblasen) im Aluminiumguss und die damit verbundene Bruchgefahr wird ausgeschlossen.

Denn Alu-Schmiedteile werden warm und nicht flüssig verformt.